Die Qual der Wahl beim Laternenstab

Es gibt die unterschiedlichsten Laternenstäbe und wir zeigen Ihnen, worauf es beim richtigen Laternenstab ankommt.

Wenn es auf die Laternenzeit zugeht stellt man sich immer wieder die gleiche Frage: Welcher Laternenstab passt nun am besten zu der Laterne, die man gebastelt hat? Wir möchten etwas Licht ins Dunkel bringen und stellen Ihnen auf unseren Seiten die gängigsten Arten von Laternenstäben vor.

 

Generell lassen sich Laternenstäbe in zwei große Kategorien unterteilen:

 

  1. Laternenstab aus Holz
  2. Laternenstab elektrisch
  3. Laternenstab LED

 

Vor dem Kauf eines Laternenstabes sollte man sich also Gedanken machen, welche Funktion der Laternenstab einnehmen soll und natürlich auch, wieviel er kosten soll und vor allem wie stabil er sein muss. Es kann sich übrigens auch lohnen, den Laternenstab gleich selbs zu bauen.

Häufig ist die Auswahl Geschmackssache

Bevor man sich für einen Laternenstab entscheidet, gilt es die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Bauweise abzuwägen. Natürlich haben sowohl der Holzstab als auch die elektrische Variante Vorteile. Wenn man eine Laterne mit Batterie betreibt zählt vor allem der Sicherheitsaspekt. Denn: Solch eine Laterne wird kaum anfangen zu brennen.

 

Auf der anderen Seite sieht ein Laternenstab aus Holz häufig besser aus und passt vielmehr zum Anlass. Schließlich gab es zu Lebzeiten des heiligen Martin auch noch keine Elektrizität und damit sind Laternen mit echten Kerzen und Holzstab einfach stilechter.

Laternenstäbe
Laternenstäbe

Bei unserer Recherche ist uns aufgefallen, dass natürlich auch zahlreiche Geschäft Laternenstäbe verkaufen. So zum Beispiel die Hamburger Drogeriekette Budni.

 

Die meisten Geschäfte führen Laternenstäbe etwa ab Anfang Oktober bis Anfang November. Natürlich gab es auch passende Exemplare für Halloween.

 

Die rechts abgebildeten Laternenstäbe waren teilweise aus Holz oder aber elektrisch betrieben z.B. mit LEDs. Sehr gut. Vom Preis her auch noch akzeptabel:

 

Von 1 Euro für die normale Variante bis hin zu 5 bis 7 Euro für die etwas fortschrittlicheren Varianten kann man hier nicht meckern.

 

Ähnliche Preise werden auch beim Online-Kauf von Laternenstäben fällig. Meistens bekommt man aber auch vor Ort eine sehr gute Auswahl und kann sich den passenden Stab für die Laterne aussuchen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mirco (Samstag, 13 Oktober 2012 21:08)

    Hi zusammen, habe gerade gesehen, dass Ihr Laternenstäbe in einem Laden fotografiert habt. Habe heute auch welche gesehen, die zwar etwas teurer waren, aber dafür auch ausziehbar. Sind das Eure hier oben auch gewesen? So kann man einen Laternenstab dann auch mehrere Jahre lang benutzen...

Tobias Schmidt

Über den Autor: Tobias Schmidt. Auf dieser Seite habe ich Ihnen / Euch zahlreiche Bastel-Tipps zusammengestellt. Durch regelmäßige Recherche finden wir mit unserem Team oft neue spannende Themen und bastele nebenbei auch selbst sehr viel. Viel Spaß also beim Durchstöbern der Seite. Und hinterlassen Sie / hinterlasst gerne einen Kommentar bzw. teilt die Seite: