Glas Windlicht - der Klassiker

Typischerweise sind die meisten Windlichter aus Glas gefertigt. Wir zeigen warum.

Häufig werden Windlichter gekauft, weil sie ein sehr schönes und wohliges Licht ins Wohnzimmer und auf den Balkon oder in den Garten zaubern (übrigens: Windlichter kann man auch selber basteln). In diesem Artikel möchten wir näher auf die Beschaffenheit und die Möglichkeiten von Glaswindlichertern eingehen. Schließlich sind Glas Windlichter die am meisten verkauften Varianten. Doch warum gibt es so viele Windlichter aus Glas?

 

Es sind verschiedene Gründe, die für ein Windlicht aus Glas sprechen. Diese möchten wir Ihnen näherbringen. Zum einen sind Windlichter aus Glas ziemlich stabil. Es gibt jedoch noch einen wichtigeren Grund: Glaswindlichter können hohe Temperaturen aushalten und fangen wohl niemals Feuer. Deshalb ist Glas das perfekte Material für Windlichter.

Lange Haltbarkeit bei Windlicht-Gläsern

Natürlich ergibt sich aus der hohen Festigkeit von Glas und den teilweise sehr massiven Glaswindlichtern auch eine lange Lebensdauer der Lichter. Diese ist vielen Käufern wichtig, da so nicht ständig neue Lichter angeschafft werden müssen.

 

Außerdem lässt sich das Glas bei Glaswindlichtern sehr gut reinigen - falls es einmal schwarz vom Ruß einer Kerze sein sollte. So kann man ein Windlicht Glas auch mal draußen stehen lassen falls es regnet. Man bekommt es immer sehr gut wieder sauber. Hier ein ganz einfaches und pflegeleichtes Modell:

Glas-Windlicht
Glas-Windlicht

Außerdem hat ein Windlicht aus Glas einen weiteren sehr entscheidenden Vorteil: Das Glas lässt sehr viel Licht durch! So können auch größere Räume noch von dem Schein eines Glas-Windlichtes profitieren und es eignet sich häufig sogar auch zum Lesen.

 

Tipp: Windlicht-Laterne basteln

Kombination aus Glas und anderen Materialien

Windlicht Glas Holz
Windlicht aus Glas und Holz

Doch das Windlicht muss nicht nur ganz nackt aus Glas bestehen. Es gibt gerade bei den Glasvarianten zahlreiche Materialien, die damit kombiniert werden können. Auf dem Bild sehen Sie beispielsweise eine sehr klassisch anmutendes Windlicht Glas mit Holzkombination. Hier besteht der Sockel aus Holz und der Windschutz aus sehr bruchfestem Glas.

 

Und genau darauf sollten Sie beim Kauf eines Windlicht-Glases achten:

 

  • Das Glas sollte nicht zu dünn sein
  • Das Glas-Windlicht sollte hoch genug sein um die gewünschte Kerzenart vor Wind zu schützen.
  • Das Glas des Windlichtes sollte abnehmbar sein
  • Das Windlicht-Glas sollte spülmaschinenfest sein

 

Ganz allgemein gelten beim Glas-Windlicht natürlich auch die normalen Sicherheitsbestimmungen. Lassen Sie das Licht nicht unbeaufsichtigt brennen um sich und Ihre Lieben zu schützen. Schließlich haben Sie es mit offenem Feuer zu tun.

 

Weitere Themen:

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Tobias Schmidt

Über den Autor: Tobias Schmidt. Auf dieser Seite habe ich Ihnen / Euch zahlreiche Bastel-Tipps zusammengestellt. Durch regelmäßige Recherche finden wir mit unserem Team oft neue spannende Themen und bastele nebenbei auch selbst sehr viel. Viel Spaß also beim Durchstöbern der Seite. Und hinterlassen Sie / hinterlasst gerne einen Kommentar bzw. teilt die Seite: