Ein Windlicht als Laterne - Styling für drinnen und draußen

Auf dieser Seite erhalten Sie Tipps und Informationen rund um Laternen als Windlichter - einfach beschrieben.

Eine Windlicht Laterne ist die perfekte Deko für den Garten an lauen Sommerabenden. Aber auch, wenn die Tage wieder kürzer und dunkler werden, verbreitet die Windlicht Laterne mit ihrem warmen Licht Wohlbefinden.

 

Anleitungen eine Windlicht Laterne zu basteln gibt es viele und die meisten gelingen auch Anfängern auf Anhieb. Damit steht dem Bastelspaß nichts im Wege und das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Das richtige Material für die individuelle Windlicht Laterne

Wichtigstes Utensil für die Windlicht Laterne im eigenen Design ist ein hübsches Transparentpapier. Man findet in Bastelläden eine große, farbenfrohe Auswahl, sodass jeder genau das findet, was seiner Vorstellung entspricht. Als Alternative zum sommerlich-frischen Transparentpapier eignet sich für eine festliche Windlicht Laterne auch goldene oder silberne Bastelfolie. Sie ist nicht lichtdurchlässig und für ihr Leuchten sorgen mit Nadeln eingestochene Motive.


Zudem braucht man für das eigene Laternen-Windlicht eine feste Basis, die sie in Form hält. Gut geeignet sind runde Holzschachteln, die man ebenfalls im Bastelladen findet. Doch auch runde Schachteln aus Pappe eignen sich prima. Hier kann man zum Beispiel eine Camembert- oder Schmelzkäseverpackung verwenden.

 

Als oberer Abschluss der Windlicht Laterne dient der Deckel der verwendeten Schachtel. Wenn der Deckel der Schachtel deutlich größer ist, kann es sinnvoll sein gleich zwei Laternen aus zwei Schachteln zu basteln. Eine aus den beiden Böden, eine aus den Deckeln, sodass der Umfang beider Teile gleich ist.

 

Schließlich braucht man noch als unabdingbares Handwerkszeug eine Schere und starken Klebstoff.

 

Wer die Windlicht Laterne noch farbenfroher gestalten will, braucht außerdem Acrylfarbe und Pinsel, um die Schachtel zu bemalen.
Mit einem Teelicht oder LED-Licht (wie am LED-Laternenstab) wird schließlich die Windlicht Laterne zum Highlight.

In wenigen Schritten basteln

Ein einfaches Windlicht (oder man nimmt gleich ein Windlicht aus Glas) erfordert nur wenig handwerkliches Geschick (siehe auch Infos zum Windlicht selber basteln).

 

Die bunten Laternen verzeihen kleine Fehler und sind damit ein ideales Sommer- oder Weihnachtsprojekt für Bastelanfänger, Menschen mit zwei linken Händen oder Familien, die mit kleinen Kindern basteln.

 

Man benötigt keine Spezialkenntnisse, nur etwas Lust auf Basteln. Das wenige, benötigte Material ist in jedem Schreibwaren- oder Bastelladen erhältlich und das strahlende Ergebnis verschafft immer ein Erfolgserlebnis.

 

Zudem können Ökologen mit den recycelten Käseschachteln das Umweltbewusstsein der Familie stärken.

 

ANLEITUNG:

Aus dem Teil der Schachtel, der den oberen Abschluss der Windlicht Laterne bilden soll, innen ein großes, rundes Loch einbringen oder den Innenteil ganz entfernen, sodass nur ein Rand überbleibt.

 

Für eine bunte Laterne nun Basis und oberen Rand mit Acrylfarbe gestalten und eine halbe Stunde trocknen lassen.

 

Den Umfang der Schachteln exakt abmessen. Zu dem Ergebnis werden dann zwei Zentimeter Kleberand addiert. Dies ist die benötigte Länge des Transparentpapiers. Die Höhe kann individuell festgelegt werden. Zu hoch sollte die Windlicht Laterne nicht werden, denn so wird sie nicht nur instabil. Auch ein Teelicht kann dann schlecht in der Laterne angezündet werden. Am besten passt man die Höhe den Schachteln an.

 

Mit den richtigen Maßen kann nun das Transparentpapier oder die Goldfolie passend zurechtgeschnitten werden.

 

Nun wird auf die Ränder von Boden und Deckel sowie auf den Kleberand Klebstoff gestrichen. Deckel und Boden werden anschließend an einem Ende des Papiers angelegt und dann mit dem Papier zusammen aufgerollt. Zum Schluss wird das Papier am Kleberand zusammengefügt.

 

Nachdem der Klebstoff vollständig getrocknet ist, ist die selbstgemachte Windlicht Laterne einsatzbereit.

 

Damit sie in warmem Licht erstrahlen kann, fehlt nur noch ein Teelicht. Absolut feuersicher sind moderne LED-Teelichte, die mit einer Batterie oder Solarkraft funktionieren. Damit ist das Windlicht kindersicher.

 

Für ein noch ausgefalleneres Design können kleine Künstler das Windlicht noch mit Motiven bemalen oder bekleben. Am besten gelingt das, wenn man das fertig zugeschnittene Papier vor dem Zusammensetzen der Laterne verziert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Tobias Schmidt

Über den Autor: Tobias Schmidt. Auf dieser Seite habe ich Ihnen / Euch zahlreiche Bastel-Tipps zusammengestellt. Durch regelmäßige Recherche finden wir mit unserem Team oft neue spannende Themen und bastele nebenbei auch selbst sehr viel. Viel Spaß also beim Durchstöbern der Seite. Und hinterlassen Sie / hinterlasst gerne einen Kommentar bzw. teilt die Seite: