Ein schönes Windlicht selber basteln

Warum immer ein Windlicht kaufen? Wir zeigen, wie man ein Windlicht auch selber basteln kann.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, selber ein Windlicht zu basteln. Zu allererst muss man sich Gedanken darüber machen, wie das selbst gestaltete und gebastelte Windlicht aussehen soll. Schon dabei gibt es zahlreiche Alternativen. Soll ein Windlicht von einem Glas umschlossen sein, oder soll es eher mit Transparentpapiert (auch als Butterbrotpapier bekannt) umhüllt sein? Natürlich können auch beide Varianten kombiniert werden. Schließlich ist es sicherer, wenn die Kerze beim Windlicht basteln von einem Glasgefäß umhüllt ist. So sinkt die Gefahr eines Brandes deutlich.

 

Bevor man mit dem Windlicht basteln anfangen kann, müssen die entsprechenden Materialien eingekauft werden. Aus diesem Grund fügen wir zu jeder Bastelanleitung für Windlichter auch immer eine Liste der benötigten Materialien hinzu!

1. Ein buntes Mosaik-Windlicht aus Glas basteln

Einkaufsliste:

  • Zwei möglichst gleiche Gläser (können auch nicht mehr benötigte sein)
  • Kleister (wie man ihn beispielsweise für Tapeten nutzt)
  • Pinsel für den Kleister
  • Farbiges transparentes Papier (gibts in jedem Bastelladen)

 

Arbeitsschritte zum Windlicht selber basteln (dauert etwa 30 Minuten):

  1. Um dieses Windlicht selber zu basteln, muss in einem ersten Schritt der Kleister angerührt werden (dies dauert etwa 10 bis 15 Minuten, bis der Kleister einsatzbereit ist).
  2. Dazu den Kleister in einem Glas mit kaltem Wasser mischen und kräftig umrühren, bis sich alle Klumpen aufgelöst haben. Dann abwarten. Bitte auch immer die Anleitung auf dem Kleister beachten.
  3. Nun kann das bunte Papier in kleine Stücke geschnitten werden. Je nachdem wie das gebastelte Windlicht aussehen soll, können die Stücke entweder gleich groß oder in unterschiedlich große Teile geschnitten werden. Wer es etwas peppiger mag, kann das Papier zum Windlicht basteln auch in Stücke reißen, statt zu schneiden.
  4. Sobald das Papier und der Kleiste vorbereitet sind, kann das Windlicht basteln beginnen: Dazu den Kleister mit einem Pinsel in einer dünnen Schicht auf auf die Außenseite der Gläser auftragen.
  5. Im nächsten Schritt die Papierstücke auf die Außenseite der Gläser aufkleben. Entweder symmetrisch angeordnet oder einfach wild durcheinander.
  6. Nun Kerze oder Teelicht rein, anzünden und fertig ist das selbstgebastelte Windlicht.

 

Tipp: Statt Transparentpapier kann man zum Windlicht basteln auch kleine Stücke buntes Glas auf die Außenseite der Gläser kleben.

2. Ein Windlicht basteln aus Transparentpapier

Einkaufsliste:

  • Transparentpapier (möglichst dick / stabil)
  • Dickes Garn oder Bast
  • Locher

 

Arbeitsschritte zum Windlicht basteln:

  1. Zuerst muss das Transparentpapier in drei oder vier gleich große Stücke geschnitten werden - je nachdem welche Form das selbst gebastelte Windlicht haben soll. Gut sind beispielsweise die Maße 20 Zentimeter hoch und 15 Zentimeter breit.
  2. Im zweiten Schritt müssen jeweils zwei Seiten des Papieres am oberen und unteren Ende gelocht werden.
  3. Nun werden die Seiten des Papieres zum Windlicht basteln mit den gelochten Seiten verbunden. Dazu das dicke Garn oder den Bast pro Seitenkante des Windlichtes durch die Löcher ziehen und dadurch jeweils zwei Papierstücke verbinden.
  4. Sobald alle Seiten verbunden sind, muss nur noch eine Kerze oder ein Teelicht in die Mitte gestellt und angezündet werden. Fertig!

Videoanleitung ansehen:

3. Für draußen: Ein Windlicht aus einer alten Dose basteln

Benötigte Materialien:

  • Eine Dose aus Blech
  • Hammer und Nagel
  • Metallfeile

 

Wie das Windlicht gebastelt wird:

  1. Zu allererst sollte die Leere Blechdose gesäubert werden.
  2. Im zweiten Schritt zum Windlich basteln die Dose von außen mit dem Nagel unter Zuhilfenahme des Hamers durchlöchern.
  3. Im dritten und letzten Schritt die Blech- bzw. Metallüberstände im inneren der Blechdose abfeilen - sonst besteht Verletzungsgefahr.
  4. Kerze rein, anzünden, Spaß haben.

 

Der große Vorteil ist hierbei, dass zum Windlicht basteln recht wenig Zeit und Material benötigt wird. Dieses Licht ist der perfekte Begleiter für die nächste Grillparty. Außerdem sind die Löcher recht klein, wodurch die Kerze besonders gut vor dem Wind geschützt ist.

4. Sternwindlicht selber basteln und falten

Weitere Tipps:

 

Laterne basteln

 

Laternenstab

 

Martinslaterne

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus (Samstag, 13 Oktober 2012 21:14)

    Hi, also die Filme sind ja wirklich prima. Toll, wenn man so gut selbst ein Windlicht basteln kann. Ich habe das auch gleich mal nachgemacht. Und was soll ich sagen. Es hat wirklich gut geklappt. Hätte ich nicht gedacht. Natürlich habe ich mich an der ein oder anderen Stelle vertan, aber so ein Video kann man ja klasse zurückspulen und sich alle Stellen noch einmal ansehen. Weiter so Leute!

Tobias Schmidt

Über den Autor: Tobias Schmidt. Auf dieser Seite habe ich Ihnen / Euch zahlreiche Bastel-Tipps zusammengestellt. Durch regelmäßige Recherche finden wir mit unserem Team oft neue spannende Themen und bastele nebenbei auch selbst sehr viel. Viel Spaß also beim Durchstöbern der Seite. Und hinterlassen Sie / hinterlasst gerne einen Kommentar bzw. teilt die Seite: